Neuigkeiten und Veranstaltungen

Schwerpunkte wählen

ONLINE-COACHING UND WEITERE GESPRÄCHSANGEBOTE FÜR FÜHRUNGS- UND LEITUNGSKRÄFTE IN DER CORONAKRISE

Wir können die Lage nicht ändern – aber gemeinsam nach Lösungen suchen!

Wir – die Theodosius Akademie der Stiftung Kloster Hegne – beraten und coachen Sie als Leitungs- und Führungskraft – und dies nicht erst seit der Corona Krise.

Wir wollen aber besonders in dieser schweren, unklaren Zeit zusammen mit Ihnen einen angstfreien, klaren, hoffnungsvollen Blick nach vorne entwickeln. In dieser Krise müssen gerade Sie, als Führungs- und Leitungskraft in Unternehmen, „stark sein“, Sicherheit vermitteln… und haben doch selber keine fertigen Lösungen, kennen selbst Sorgen, Nöte, Ängste...

In erster Linie sind wir gute Zuhörer*innen und Sie dürfen sich gerne unser offenes Ohr leihen, ganz ergebnisoffen, als Raum, in dem Sorgen sein dürfen und in dem man sich fragen darf, was werden soll. Die Mitarbeiter*innen der Theodosius Akademie und Ordensschwestern, die selber Führungserfahrung haben, sind für Sie da!

Über dieses Angebot hinaus bietet der Leiter der Theodosius Akademie Markus R.T. Cordemann (Business Coach und Theologe) Ihnen ein professionelles online Business-Coaching an. Hier wird er mit Ihnen zusammen tatkräftig, ziel- und lösungsorientiert ins Handeln kommen. Über eine online Plattform unterstützen wir Sie dabei, gangbare Lösungsansätze zu entwickeln, Potentiale zu heben, eigene Barrieren zu überwinden und Anliegen zu klären.

Was sind kleine Hoffnungsschritte? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen und solidarisch miteinander auf dem Weg sein? Was ist jetzt nötig? Was ist sinnvoll? Was ist ethisch vertretbar? Was können wir (als Unternehmen) aus der Krise lernen? Was wollen wir für das „Danach“ mitnehmen? Was sind die Chancen der Krise für ein neues, zukunftsorientiertes Unternehmen?

Einfach anders. – dafür steht die Theodosius Akademie. Wir alle sind herausgefordert, einfach anders Antwort zu geben auf die Bedürfnisse der Zeit – für uns und für andere.

Wir sind JETZT da und wollen mit Ihnen zusammen in aller Unsicherheit den Weg gehen, kleine mögliche Schritte setzen und Hoffnungszeichen suchen und finden. Rufen Sie uns an unter 07533/807-700 oder schreiben Sie uns an info@theodosius-akademie.de und wir schauen gemeinsam, welchen Weg wir gemeinsam telefonisch oder per Video-Coaching gehen.

VIDEO: SCHWESTERN SINGEN „HAGIOS HO THEOS“



Die Schwestern vom Hotel St. Elisabeth möchten mit ihrem Gebet und dem Lied ein Zeichen der Hoffnung setzen.
Das Lied: „Hagios ho Theos“ stammt aus der Karfreitagsliturgie und heißt übersetzt: „Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger Unsterblicher – erbarme dich unser.“

In dieses Erbarmen Gottes legen wir in diesen schwierigen, belastenden Zeit die Menschen und die Sorgen der ganzen Welt.
Im Glauben, dass Leiden, Tod und Schmerz gar nie das letzte Wort haben, sondern die Liebe und das Leben, wünschen wir ein hoffnungsvolles Osterfest.

„AUF DEM WEG“ - JAHRESRÜCKBLICK 2019

Das Auftreten des Corona-Virus und dessen rasante und dramatische Ausbreitung  erweiterte das Motto „Veränderung“ unseres Jahresrückblicks um eine ungeahnte Dimension. Die weltweiten Entwicklungen sind zugleich der Grund, dass der Jahresrückblick dieses Mal erst mit Verspätung vorliegt. Denn unser aller Aufmerksamkeit und Sorge galt und gilt dem Bemühen, das Nötige zu entscheiden und zu tun, was die Menschen schützt und der Ausbreitung des Virus entgegenwirkt.

Doch nun steht Ihnen der Jahresrückblick 2019 als PDF zur Verfügung. Klicken Sie HIER, und schauen Sie rein!

„AUF DEM WEG“ - JAHRESRÜCKBLICK 2019

Das Auftreten des Corona-Virus und dessen rasante und dramatische Ausbreitung  erweiterte das Motto „Veränderung“ unseres Jahresrückblicks um eine ungeahnte Dimension. Die weltweiten Entwicklungen sind zugleich der Grund, dass der Jahresrückblick dieses Mal erst mit Verspätung vorliegt. Denn unser aller Aufmerksamkeit und Sorge galt und gilt dem Bemühen, das Nötige zu entscheiden und zu tun, was die Menschen schützt und der Ausbreitung des Virus entgegenwirkt.

Doch nun steht Ihnen der Jahresrückblick 2019 als PDF zur Verfügung. Klicken Sie HIER, und schauen Sie rein!

ERSTE LANDESGARTENSCHAU AM BODENSEE

Vielfalt in fünf Ausstellungsbereichen

Die Landesgartenschau erfrischt mit neuen Ideen und nutzt die einmalige Chance, nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser gärtnerische Kreativität zu inszenieren, direkt am Ufer des Bodensees. Sport und Kultur finden eine neue Bühne – auf dem See. Grenzenlos sind die Möglichkeiten, Kultur und Brauchtum der Anrainerstaaten in Überlingen 2020 zu präsentieren. Die erste Landesgartenschau am Bodensee verknüpft auch Gärten und Grünflächen in der Innenstadt. Dafür werden Bereiche geöffnet und gestalterisch aufgewertet, die bislang für die Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Rosenobelgärten, Menzinger Gärten, Villengärten, ehemalige Kapuzinerkirche und der Uferpark bieten zahllose gärtnerische, floristische und kulturelle Höhepunkte.

UNSER ANGEBOT FÜR SIE!

Landesgartenschau Überlingen 2020

Vom 23. April bis zum 18. Oktober 2020

  • Begrüßung mit Gutem vom See
  • Übernachtung im Zimmer der gebuchten Kategorie
  • Tägl. Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Tägl. Schlemmer – Halbpension (4-Gänge-Menü/Abendbuffet)
  • Schifffahrt mit der BSB nach Überlingen inkl. Eintrittskarte für die Landesgartenschau 2020
  • Gutschein für Kaffee und Kuchen in unserem Café Vis à Vis
  • Eine kleine Aufmerksamkeit bei Abreise

2 Nächte im DZ schon ab 226,00 Euro pro Person

2 Nächte im EZ schon ab 264,00 Euro pro Person

3 Nächte im DZ schon ab 312,00 Euro pro Person

3 Nächte im EZ schon ab 369,00 Euro pro Person

Zur Buchung

Unsere Saisonangebote 2020

 

 

 

 

 

 

ABGESAGT: WOCHE DER STILLE

Die Veranstaltung "Woche der Stille" wurde ABGESAGT!

 

Woche der Stille

Die im Frühjahr 2018 erstmals von den Konstanzer Altstadtpfarreien durchgeführte „Woche der Stille“ wird aufgrund der vielen positiven Rückmeldung vom 15. Bis 22. März 2020 erneut angeboten. Neu ist, dass die „Woche der Stille“ sich in diesem Jahr nicht nur auf Konstanz begrenzt, sondern auch in Allensbach und auf der Reichenau Veranstaltungen stattfinden. Die Theodosius Akademie der Stiftung Kloster Hegne lädt zu folgenden Angeboten ein:

Mi, 18.03, 20 Uhr, Meditationsraum des Hotels St. Elisabeth
Offene Bibelmeditation
Do, 19.03., 15-16 Uhr, Theodosius Akademie, Haus Ulrika
Schwester Ulrika Nisch – Die leise Stimme
Meditative Präsentation
Fr, 20.03., 19.30-20.30 Uhr, Meditationsraum des Hotels St. Elisabeth
Das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit als achtsamer Tagesabschluss -
eine Einführung
Sa, 21.03., 14-16 Uhr, Krypta der Klosterkirche
Meiner Sehnsucht Raum geben
Impulse und Stille

Weitere Infos uns das komplette Programm finden Sie hier: www.stille-in-konstanz.de

ABGESAGT: WOCHE DER STILLE

Die Veranstaltung "Woche der Stille" wurde ABGESAGT!

 

Woche der Stille

Die im Frühjahr 2018 erstmals von den Konstanzer Altstadtpfarreien durchgeführte „Woche der Stille“ wird aufgrund der vielen positiven Rückmeldung vom 15. Bis 22. März 2020 erneut angeboten. Neu ist, dass die „Woche der Stille“ sich in diesem Jahr nicht nur auf Konstanz begrenzt, sondern auch in Allensbach und auf der Reichenau Veranstaltungen stattfinden. Die Theodosius Akademie der Stiftung Kloster Hegne lädt zu folgenden Angeboten ein:

Mi, 18.03, 20 Uhr, Meditationsraum des Hotels St. Elisabeth
Offene Bibelmeditation
Do, 19.03., 15-16 Uhr, Theodosius Akademie, Haus Ulrika
Schwester Ulrika Nisch – Die leise Stimme
Meditative Präsentation
Fr, 20.03., 19.30-20.30 Uhr, Meditationsraum des Hotels St. Elisabeth
Das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit als achtsamer Tagesabschluss -
eine Einführung
Sa, 21.03., 14-16 Uhr, Krypta der Klosterkirche
Meiner Sehnsucht Raum geben
Impulse und Stille

Weitere Infos uns das komplette Programm finden Sie hier: www.stille-in-konstanz.de

UNSERE - AUSFLUGSZIELE 2020

Ob im Frühling oder Sommer, unsere Region ist reich an vielen Top-Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Die Blumeninsel Mainau und der Affenberg Salem sind nur zwei von vielen sehenswerten Zielen rund um den Bodensee. In unserer Auflistung der Top-Ausflugsziele finden Sie die passenden Ausflüge für Ihren nächsten Aufenthalt am Bodensee.

Info: Frühlings-Ausflüge planen!

Unsere: Saisonangebote 2020

FEIERLICHE ERÖFFNUNG DER THEODOSIUS AKADEMIE

Theodosius Akademie – nun offiziell und feierlich in Hegne eröffnet

Im Chorraum der Klosterkirche, in welcher der Festakt stattfand, ein großes Bild von Pater Theodosius Florentini, Gründer der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz, und vor dem Bild ein Paar seiner abgelaufenen Schuhsohlen – sprechendes Symbol und konkretes Zeugnis für das tatkräftige Wirken und unermüdliche Unterwegssein des Namensgebers der Akademie.

Schwester Maria Paola Zinniel, Provinzoberin, eröffnete ihre Begrüßung der zahlreich zum Festakt erschienenen Gäste und Schwestern mit den Worten: „Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt von morgen aussieht.“ Die Stiftung Kloster Hegne und die neu gegründete Theodosius Akademie übernehmen Mitverantwortung beim Gestalten einer guten Zukunft.
Thomas Scherrieb, Vorstand der Stiftung und Verwaltungsdirektor, erläuterte die Hintergründe und bisherige Entwicklung der 2018 errichteten Stiftung Kloster Hegne, die nun mit der Theodosius Akademie ein weiteres Tätigkeitsfeld begründete.

Wie diese unter dem Motto „einfach.anders“ ihren Auftrag versteht, verdeutlichte Schwester Benedicta-Maria, Vorstand der Stiftung: Neben den üblichen Bildungsangeboten einer Akademie wolle die Theodosius Akademie die Wertekultur, den spirituellen Kern der Ordensgemeinschaft und die Botschaft der seligen Schwester Ulrika Nisch lebendig halten und vermitteln - nach innen in die Stiftung und nach außen in unterschiedlichsten Vernetzungen und Kontakten, dynamisch und dialogisch unterwegs mit anderen Menschen.
Sr. Christiane Jungo vom Kloster Ingenbohl die den Festvortrag hielt, gelang es mit ihrer Präsentation vorzüglich, den Anwesenden, den charismatischen Namensgeber der Akademie, Pater Theodosius Florentini, lebendig vor Augen zu führen – inspirierend und innovativ, mutig und mit unerschütterlichem Gottvertrauen.

Das Fest ging weiter im Haus Ulrika am Zentralen Parkplatz, dem Sitz der Theodosius Akademie. Markus R. T. Cordemann, Leiter der Akademie, gab einen kurzen Rückblick über die Wegstrecke bis zu deren Gründung, im Anschluss daran segnete Spiritual Helmut Miltner das Haus und alles und alle, denen die neue Bestimmung des Hauses nun dient.

Im Saal Pirmin des Hotels St. Elisabeth war dann bei einem reich und liebevoll bereiteten Imbiss Gelegenheit zur Begegnung, zum Gespräch und zur leiblichen Stärkung. „Insgesamt eine runde Sache!“ – so am Schluss kurz und bündig und anerkennend der Kommentar einer Teilnehmerin.

 

FEIERLICHE ERÖFFNUNG DER THEODOSIUS AKADEMIE

Theodosius Akademie – nun offiziell und feierlich in Hegne eröffnet

Im Chorraum der Klosterkirche, in welcher der Festakt stattfand, ein großes Bild von Pater Theodosius Florentini, Gründer der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz, und vor dem Bild ein Paar seiner abgelaufenen Schuhsohlen – sprechendes Symbol und konkretes Zeugnis für das tatkräftige Wirken und unermüdliche Unterwegssein des Namensgebers der Akademie.

Schwester Maria Paola Zinniel, Provinzoberin, eröffnete ihre Begrüßung der zahlreich zum Festakt erschienenen Gäste und Schwestern mit den Worten: „Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt von morgen aussieht.“ Die Stiftung Kloster Hegne und die neu gegründete Theodosius Akademie übernehmen Mitverantwortung beim Gestalten einer guten Zukunft.
Thomas Scherrieb, Vorstand der Stiftung und Verwaltungsdirektor, erläuterte die Hintergründe und bisherige Entwicklung der 2018 errichteten Stiftung Kloster Hegne, die nun mit der Theodosius Akademie ein weiteres Tätigkeitsfeld begründete.

Wie diese unter dem Motto „einfach.anders“ ihren Auftrag versteht, verdeutlichte Schwester Benedicta-Maria, Vorstand der Stiftung: Neben den üblichen Bildungsangeboten einer Akademie wolle die Theodosius Akademie die Wertekultur, den spirituellen Kern der Ordensgemeinschaft und die Botschaft der seligen Schwester Ulrika Nisch lebendig halten und vermitteln - nach innen in die Stiftung und nach außen in unterschiedlichsten Vernetzungen und Kontakten, dynamisch und dialogisch unterwegs mit anderen Menschen.
Sr. Christiane Jungo vom Kloster Ingenbohl die den Festvortrag hielt, gelang es mit ihrer Präsentation vorzüglich, den Anwesenden, den charismatischen Namensgeber der Akademie, Pater Theodosius Florentini, lebendig vor Augen zu führen – inspirierend und innovativ, mutig und mit unerschütterlichem Gottvertrauen.

Das Fest ging weiter im Haus Ulrika am Zentralen Parkplatz, dem Sitz der Theodosius Akademie. Markus R. T. Cordemann, Leiter der Akademie, gab einen kurzen Rückblick über die Wegstrecke bis zu deren Gründung, im Anschluss daran segnete Spiritual Helmut Miltner das Haus und alles und alle, denen die neue Bestimmung des Hauses nun dient.

Im Saal Pirmin des Hotels St. Elisabeth war dann bei einem reich und liebevoll bereiteten Imbiss Gelegenheit zur Begegnung, zum Gespräch und zur leiblichen Stärkung. „Insgesamt eine runde Sache!“ – so am Schluss kurz und bündig und anerkennend der Kommentar einer Teilnehmerin.